Konspiratives aus Aalborg

“Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst.”

(Hans-Christian Andersen)

imageHeute Morgen hieß es früher als gewohnt aufstehen, um von unserem Feriendomizil Fjand ins 175 Kilometer entfernte Aalborg zu reisen. Østerågade 25 war der Treffpunkt, den die Redaktion mit dem Brigadeführer über zwei kurzweilige SMS und eine geheime Losung vereinbart hatte. Josh ließ sich nicht lange bitten und war ganz im Stile der Großen unserer Republik zum Sommerinterview mit sonnengebräuntem Teint vor Ort. Nach einem Spaziergang von höchstens 150 Metern durch das beschauliche Aalborg nahmen wir mit unseren Familien im gastlichen Bøfhus Platz. Bei einem Bierchen kamen wir schnell ins Plaudern. Umgehend entspannte sich eine tiefgreifende Diskussion zu den aktuellen Themen und den Aussichten der verschiedenen Bundesligisten für die anstehende Saison. Nachdem der zweite Krug eines Bieres der Marke Tuborg geleert war, war man sich einig, dass Warsteiner ein unverzeihlicher Fehlgriff des Herrn Preetz sei. Die Redaktion goß noch etwas Öl ins Feuer und betonte, dass der geplatzte Transfer von Topfstürmer Wagner zum FC Kopenhagen (ca. 2 Mio. DKR Ablöse) nicht nachvollziehbar sei. Die mitgereisten Frauen machten ihren berechtigten Anliegen Platz und so beendeten wir das Sommerinterview mit einem Bummel am Hafenkai der schönen Stadt Aalborg. Eines wurde nach den intensiven Gesprächen klar: Die Erstklassigkeit der Hertha wird auch am Ende der Saison 2013/14 gegeben sein. Na also, geht doch! (jö)

 
Jörsch posted at 2013-7-16 Category: Hertha BSC

Leave a Reply

(Ctrl + Enter)
*